Home / Gegen Mundgeruch / Richtig Zähne putzen

Richtig Zähne putzen

Richtig Zähne putzen

Richtig Zähne putzen

Idealerweise putzt man zwei Mal täglich (morgens und abends) 3 Minuten lang. Am Abend sollten die Zähne hingegen nach dem Essen, also vor dem Schlafengehen, gründlich von Speiseresten und Zahnbelag gereinigt werden. Richtig Zähne putzen verhindert das ansetzen der geruchsentstehenden Bakterien. In der Nacht produziert unser Körper nämlich weniger Speichel. Sind die Zähne nicht oder nicht ausreichend geputzt, können Säuren Zähne und Mundschleimhaut daher viel leichter angreifen und die Entstehung von Zahnschäden dadurch begünstigt. Die Zahnzwischenräume sind auch zu berücksichtigen, die eine Brutstätte für Bakterien und auch Karies darstellen, sofern man sie nicht ordentlich sauber hält. Am besten eignet sich die Zahnreinigung mit der elektrischen Zahnbürste. Ergänzend dazu bietet sich die Verwendung von Zahnseide an. Dadurch werden auch die Bakterien zwischen den Zähnen entfernt. Aber auch auf einen Zungenschaber sollte nicht verzichtet werden, denn die meisten Bakterien in der Mundhöhle des Menschen (60–80%) sind auf der Zungenoberfläche angesiedelt.

 

 

Richtig Zähne putzen mit der Rot-Weiß – Technik

Es gibt verschiedene Zahnputzmethoden. Am leichtesten zu merken ist die Rot-Weiß-Technik. Dabei wird die Zahnbürste in kreisenden Bewegungen ausgehend vom Zahnfleisch (rot) zum Zahn (weiß) bewegt. Damit auch der Zahnfleischrand gut erreicht werden kann, sollte die Bürste immer im 45-Grad-Winkel auf die Zähne aufgesetzt werden.
Eine gründliche Zahnpflege setzt voraus, dass alle Zähne gleichermaßen geputzt werden. Wer die Zahnbürste jedoch planlos im Mund hin und her bewegt, bewirkt das Gegenteil: Manche Zahnflächen werden dadurch zu viel, andere zu wenig oder gar nicht gereinigt.
Zu viel Druck der Zahnbürste auf die Zähne kann beispielsweise zum Abbau von Zahnfleisch führen. In diesem Fall liegen die empfindlichen Zahnhälse frei – es kann zu verstärktem Kariesbefall und Zahnschmerzen kommen. Daher ist es wichtig, mit einer weichen Bürste und ohne großen Kraftaufwand zu putzen. Elektrische Zahnbürsten nur an den Zahn halten, die Reinigung erfolgt ohne eigenen Druck.

 

Richtig Zähne putzen mit einer guten Zahnbürste

Alte Zahnbürsten sollten mindestens alle 2 Monate durch neue ausgetauscht werden. Durch regelmäßiges benutzen,  verlieren die Borsten mit der Zeit die Flexibilität und können somit nicht mehr in alle Zahnbereiche vordringen. Nach der verwendung sollte der Bürstenkopf stets mit kaltem Wasser gründlich abgespült und in der Luft getrocknet werden um so ein ansiedeln der Bakterien zu verhindern. Säure weicht den Zahnschmelz auf. Daher ist es besser ca. eine Stunde mit dem Zähneputzen zu warten, damit der Zahnschmelz wieder seine übliche Härte hat.

 

Das könnte Sie auch Interessieren

gegen mundgeruch

Hausmittel

Tipps gegen Mundgeruch mit natürlichen Hausmitteln Ein Bündel frische Petersilie gegen Knoblauchgeruch kauen  getrocknete Salbeiblätter …